Badminton Club Altenkirchen verpasst Klassenerhalt knapp

Nach dem letzten regulären Spieltag der Altenkirchener Senioren am 26.03. steht nun fest: es reichte in dieser Saison nicht zum Klassenerhalt, die Mannschaft steigt von der Bezirksliga ab in die Bezirksklasse.

In der Hinrunde hatte die Mannschaft immerhin zwei Siege und ein Unentschieden auf dem Punktekonto verbuchen können – eine Bilanz, mit der man durchaus zufrieden war. In der Rückrunde allerdings kam es vermehrt zu krankheits- und zeitbedingten Ausfällen. Durch ein 4:4 am 11.03. gegen Gebhardshain konnte die Altenkirchener Mannschaft allerdings noch einen weiteren Punkt dazugewinnen und in etlichen der verlorenen Spiele mussten sich die Altenkirchener nur sehr knapp geschlagen geben. Noch dazu lieferten sich bis zum allerletzten Spieltag der BCA und die DjK Gebhardshain ein Kopf-an-Kopf-Rennen, denn die beiden Vereine waren lange Zeit punktgleich. Nach den beiden letzten Spielen am 25./26.03. stand jedoch fest, dass die erspielten Punkte nicht für den Klassenerhalt reichen würden: die Partie am 25.03. musste mangels einer vollständigen Aufstellung kampflos an die Bad Marienberger Gegner abgegeben werden. Tags darauf trat die Mannschaft wieder vollzählig gegen den BSC Güls 2 an, konnte jedoch nur eines von acht Spielen für sich entscheiden.

Doch die Altenkirchener ließen sich davon nicht den Spaß und erst recht nicht das traditionelle Saisonabschlussgrillen verderben: mit gewohnt guter Laune, den Fans und der Vereinsjugend feierte die Mannschaft am 26.03. bei bestem Wetter vor der Altenkirchener Halle. Man müsse der Mannschaft, deren Zusammensetzung sich letztes Jahr geändert hatte, Zeit geben, spielerisch noch enger zusammenzuwachsen. „Wir werden den direkten Wiederaufstieg versuchen“, meint dazu Nicky Abegunewardene.