Frauenpower bei den Vereinsmeisterschaften 2018

Die Vereinsmeisterschaften des Badminton Club Altenkirchen am 24.06.18 waren gleich in mehrfacher Hinsicht anders als in den Jahren zuvor: unter den insgesamt 17 Teilnehmern bei den Senioren waren gleich sieben Frauen, sodass zum ersten Mal nach vielen Jahren wieder eine Unterteilung in Damen- und Herrenkonkurrenz erfolgen konnte.

 

Besonders freuten sich die Organisatoren des Turniers auch darüber, dass neben vielen „alten Hasen“ auch einige Debütanten dabei waren, die zum ersten Mal an den Vereinsmeisterschaften teilnahmen. Der bis dato amtierende Vereinsmeister Andreas Hertel war allerdings nicht von der Partie. Im Kampf um Platz 1 setzte sich deshalb letzten Endes erneut Nicky Abegunewardene durch, der in der Vergangenheit bereits einige Male den Titel des Vereinsmeisters gewonnen hatte. Dennis Hilger, der sich in einem spannenden Halbfinale gegen Carsten Brasch durchsetzte, unterlag Nicky Abegunewardene im Finale und gewann Silber, während Carsten Brasch sich den dritten Patz sicherte. Einen beachtlichen vierten Platz erkämpfte sich der erst 14-jährige Colin Thiel, der zum ersten Mal bei den Senioren antrat.

Bei den Damen setzte sich Verena Marenbach im Spiel um Platz 3 gegen Elisabeth Maurer durch, während im Finale die ehemaligen Mannschaftskolleginnen und Doppelpartnerinnen Annika Kick und Laura Hähn aufeinandertrafen. Während im ersten Satz Annika Kick dominierte, gelang es Laura Hähn im zweiten Satz besser, ihre Stärken auszuspielen und zeitweise gleichzuziehen. Letztlich setzte sich aber Annika Kick im zweiten Satz knapp zu 19 gegen ihre Gegnerin durch und sicherte sich so den Turniersieg.

 

Die Klasse der Jugendlichen war diesmal mit 5 Teilnehmern vergleichsweise dünn besetzt, die Teilnehmenden glichen dies aber durch eine hohe Motivation und viel Kampfgeist wieder aus. Fynn Peters wurde 5., während Jacob George mit Platz 4 nur knapp einen Treppchenplatz verpasste. Bedingt durch das Spielsystem gab es schließlich ein Dreierfinale, das Beat Liebmann, Aaron Tonnius und Kim Hoffmann untereinander austrugen. Dabei gewann Beat Liebmann Bronze, während sich Kim Hoffmann als einziges Mädchen in der Runde nach einem äußerst spannenden Spiel gegen Aaron Tonnius den Titel „Vereinsmeisterin 2018“ sicherte.

 

Die Organisatoren danken allen Teilnehmenden, Unterstützern und Zuschauern für ihr Engagement und wünschen allen Mitgliedern des BCA erholsame Sommerferien. Während der Ferien findet kein reguläres Jugendtraining statt, es gibt aber freies Spiel jeden Dienstag und Freitag von 19:30 bis 22 Uhr für Jugendliche und Erwachsene. Das erste Jugendtraining nach den Sommerferien wird am 07.08. stattfinden.

 

Zu den Bildern: Bilder 2018 –> „Vereinsmeisterschaften 2018“