Jugend des Badminton Club Altenkirchen bildet sich weiter

Für Kim Hoffmann und Colin Thiel ist das Spielen allein nicht genug. Sie wollen ihre Erfahrung und Begeisterung für Badminton weitergeben. Daher sind die beiden vom 27.04. bis zum 30.04.19 nach Mayen gefahren und haben an einem viertägigen Lehrgang vom Sportbund teilgenommen, um sich als Übungsleiterhelfer fortzubilden.
Dort wurde ihnen unter anderem beigebracht, wie man mit Kindern in verschiedenen Altersklassen am besten umgeht und ein Training passend zu einem Oberthema gestaltet. So wurden viele Aufwärmspiele vorgeführt, die ein Thema im Training wie zum Beispiel den Umsprung oder eine bestimmt Schlagtechnik gut einleiten können. Auch ungeübte Badmintonspieler nahmen am Lehrgang teil, so konnten die erfahreneren Vereinsspieler die Chance nutzen und schon gleich eine Trainingseinheit anführen, indem sie den Hobbyspielern verschiedene Schlagtechniken beigebracht und mit ihnen geübt haben. Ein ebenfalls sehr wichtiger Teil des Workshops war es zu lernen, wie man Erste Hilfe leistet. Den Kindern wurde gezeigt, was man in bestimmten Situationen tun muss und wie man handelt, wenn einmal tatsächlich etwas passieren sollte.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich der Lehrgang auf jeden Fall gelohnt hat. „Es war sehr hilfreich und hat sehr viel Spaß gemacht“, berichtete Kim Hoffmann. Den Badminton Club Altenkirchen freut es sehr zu sehen, dass die Jugend viel Engagement zeigt und so ihre Begeisterung für diesen Sport zum Ausdruck bringt.