Senioren mit knapper Niederlage in Horhausen, Jugendliche holen zwei mal Gold beim Nachwuchsturnier

Trotz der doch schon beinahe winterlichen Wetterverhältnisse waren die Sportler des Badminton Club Altenkirchen am Sonntag, dem 12. November auf sportlicher Mission unterwegs. Für die Senioren stand ein Ligaspiel gegen den TuS Horhausen 2 an, während die Jugendlichen mit ihrem Trainer zum Nachwuchsturnier nach Mayen fuhren.

Die 2. Mannschaft des TuS Horhausen erwies sich als starker Gegner und ernstzunehmender Konkurrent in Hinblick auf Tabellenführung und Aufstieg. Zum ersten Mal in dieser Saison gelang es den Altenkirchenern nicht, Punkte nach Hause zu bringen, denn die Partie endete 5:3 für Horhausen. Während Nicky Abegunewardene und Tim Wencker im ersten Herrendoppel knapp in drei Sätzen den Sieg davontragen konnten (19:21/ 21:16/ 21:18 für den BCA), mussten sich Harald Drumm und Dennis Hilger im zweiten Herrendoppel den Gegnern geschlagen geben. Weder im Damendoppel, bestehend aus Deborah Schmidt und Verena Marenbach, noch in den drei Herreneinzeln konnten die Altenkirchener einen Sieg verbuchen. Dafür erkämpfte sich jedoch Annika Kick im Dameneinzel in einem spannenden dritten Satz den Sieg und auch das Altenkirchener Mixed gewann souverän. Das nächste Spiel findet am 25.11.17 um 17 Uhr in Altenkirchen statt. Dann wird sich herausstellen, ob die Altenkirchener ihre Tabellenführung weiterhin verteidigen und ihren Vorsprung eventuell weiter ausbauen können.

Die Jugendlichen Alina Klassen, Hendrik Hoffmann, Colin Thiel und Aaron Tonnius indes hatten einen weiteren Weg zum Nachwuchsturnier des BVR nach Mayen. Schon bald zeigte sich jedoch, dass dieser Weg sich mehr als gelohnt hatte, denn alle Spieler zeigten sich in Topform. Aaron Tonnius und Colin Thiel traten in der Altersstufe der Jungen U15 an und spielten in jeweils einer der zwei 5er Gruppen. Aaron Tonnius sicherte sich letztlich einen soliden 8. Platz, Colin Thiel setzte sich in einem spannenden Finale gegen einen Spieler des TuS Lieser durch und gewann so seine Altersklasse. Dies gelang auch Alina Klassen, die in der Altersklasse der Mädchen U17/U19 beide Konkurrentinnen aus Gebhardshain alt aussehen ließ und somit 1. wurde. Hendrik Hoffmann sah sich starker Konkurrenz ausgesetzt, denn auch bei den Jungen waren die Altersklassen U17 und U19 zusammengelegt worden, sodass er auch gegen deutlich ältere Gegner antreten musste. Hendrik spielte allerdings trotzdem ein sehr gutes Turnier und wurde letztlich 7. Der Jugendtrainer Harald Drumm lobte das vorbildliche Engagement und den sportlichen Ehrgeiz seiner Schützlinge und ist stolz auf die überdurchschnittlich gute Leistung der vier Teilnehmer. Für die Jugendlichen beginnt die Saison am 18.11., wenn die U15 Mannschaft in Betzdorf spielt, gefolgt von der U19 Mannschaft am 25.11..

 

Von links nach rechts: Alina Klassen, Aaron Tonnius, Colin Thiel und Hendrik Hoffmann