Badmintonclub Altenkirchen

Badmintonclub Altenkirchen erfolgreich beim Nachwuchsturnier in Mayen

Am Samstag, den 30.April, nahmen Robin Krämer, Lena Siemens und Alwina Boiko aus dem Badmintonclub Altenkirchen am Nachwuchsturnier in Mayen statt.

Lena und Alwina spielten Einzel in der Altersklasse U17/U19. In der Vorrunde spielten sie in unterschiedlichen Gruppen und schnitten gut ab. Im Halbfinale trafen die Vereinskolleginnen leider aufeinander, doch das hinderte sie nicht daran vollen Einsatz zu zeigen. Als Siegerin ging Alwina hervor und erreichte somit das Finale. Dort stand sie Anne Bredlau aus dem Verein BSC Güls gegenüber. Nach zwei Sätzen musste sich Alwina jedoch geschlagen geben und belegte den zweiten Platz. Lena verlor ihr letztes Spiel knapp und belegte den vierten Platz. Etwas ärgerlich, da sie in der Vorrunde gegen ihre Gegnerin einen Sieg erringen konnte, doch das zeigte noch einmal, wie ebenbürtig sich die beiden Spielerinnen waren.

Robin spielte ebenfalls in der Altersklasse U17/19 Einzel. Es wurde in einer Gruppe mit mehreren Runden und 12 Teilnehmern gespielt. Robin kämpfte sich mit spannenden Spielen ins Finale und traf dort auf Niklas Berweiler aus dem Verein FSV Trier-Tarforst. Zunächst unterlag Robin, doch er holte auf und setzte sich in einer Spielverlängerung durch. Somit belegte er den ersten Platz.

Für den BCA war es ein sehr erfolgreicher Tag. Gleich zwei Spieler fanden sich im Finale wieder, einer davon belegte den ersten Platz und alle konnten einiges an Erfahrung mit nach Hause nehmen. Jugendwart Harald Drumm ist auch sehr zufrieden mit den Ergebnissen und lobt besonders den Fleiß der jungen Spieler beim Training.         



Punktspiel gegen BC Neuwied

Am Samstag, den 09.04.22, gewann der Badmintonclub Altenkirchen 6:2 gegen BC Neuwied. Beide Herrendoppel konnten in zwei Sätzen gewonnen werden. Auch bei den Herreneinzeln wurde sich nicht ausgeruht und mit beachtlichen Ergebnissen gewonnen. Besonders das dritte Einzel mit Harald Drumm war sehr spannend. Nachdem Harald den ersten Satz verloren hatte, nahm er sich ein Beispiel an seinen Teamkollegen und gab nicht auf. So gewann er den zweiten Satz mit 21:18. Auch den dritten Satz musste er sich hart erkämpfen und schaffte es sich mit 22:20 den Sieg zu holen. Das Damendoppel und Dameneinzel gingen leider an die gegnerische Mannschaft. Im Mixed traten Colin Thiel und Nina Fetter ihren Gegnern souverän entgegen und holten einen weiteren Punkt.

Zurzeit steht der Badmintonclub Altenkirchen in der Bezirksliga Nord auf Platz 1 und ist sehr glücklich nach der langen Corona-Zwangspause in der ersten Hälfte der Saison so gut abgeschnitten zu haben.

von oben links nach unten rechts: Harald Drumm, Colin Thiel, Stephan Hoffmann, Jörg Theophil, Nina Fetter, Kim Hoffmann, Christopher Heftrich

Badmintonclub Altenkirchen auf C-Ranglistenturnier

Am Sonntag, den 03.04.22 nahmen drei Jugendspieler des Badmintonclub Altenkirchen am C2-Ranglistenturnier des Badmintonverband-Rheinland in den Disziplinen Einzel und Mixed U19 in Gebhardshain teil.

Es war das erste größere Turnier für Alwina Boiko. Im Einzel bestritt sie vier spannende Spiele, hat sich super geschlagen und belegte den neunten Platz. Die schon sehr erfahrende Turnierspielerin Kim Hoffmann spielte sich souverän ins Finale und konnte dieses auch gewinnen und mit dem ersten Platz stolz nach Hause fahren. Robin Krämer zeigte ebenfalls sehr gute und auch knappe Spiele und belegte Platz 6.
Am Nachmittag wurde in der Disziplin Mixed gespielt. Robin und Alwina belegten den siebten Platz. Kim spielte mit dem Betzdorfer Mika Schönborn zusammen. Sie gewannen alle Spiele und auch das Finale konnten sie in zwei Spielsätzen für sich entscheiden.

Die jungen, motivierten Badmintonspieler waren mit ihren Leistungen sehr zufrieden. Es war ein Turnier, auf dem reichlich Erfahrung mit vielen guten und auch sehr knappen Spielen gesammelt werden konnte.

von links: Alwina Boiko, Robin Krämer und Kim Hoffmann

Erfolgreiches Wochenende für die Jugend des Badmintonclub Altenkirchen

Am Sonntag, den 27.03.22, ging es sehr sportlich zu, denn die Jugendmannschaft des Badmintonclub Altenkirchen trug gleich drei Punktspiele aus.

Das erste Spiel fand gegen TuWi Adenau II statt. Da der BCA nur mit einem Jungen angetreten ist, ging der Punkt für das Jungendoppel leider an die gegnerische Mannschaft. Umso erfolgreicher waren dafür die restlichen Partien. So konnte der BCA vier von fünf Spielen für sich gewinnen. Das Mädchendoppel gewannen Alwina Boiko und Kim Hoffmann mit 21:11 und 21:14. Im Mädcheneinzel legte Kim nochmal einen Gang zu und konnte das Spiel mit 21:1 und 21:9 für sich entscheiden. Auch Robin Krämer, der das Jungeneinzel spielte, ging siegreich mit 21:7 und 21:6 hervor. Das Mixed spielte Robin zusammen mit Lena Siemens. Sie sind ein eingespieltes Team und gewannen beide Sätze mit 21:10.         
Das nächste Match wurde gegen DJK Plaidt ausgetragen. Beide Mannschaften traten mit nur einem Jungen an, daher wurde das Jungendoppel nicht gezählt. Auch hier zeigte die Jugend des BCA eine tolle Leistung. Alle Spiele konnten gewonnen werden, mit Ausnahme des Mixed.     
Das letzte Spiel des Tages fand gegen JSG Westerwald/Sieg statt. Leider verlor der BCA dieses Spiel mit 3:2. Das Mädcheneinzel konnte durch Kim mit 21:9 und 21:6 gewonnen werden. Im Mixed gab sie zusammen mit Robin ihr bestes. Der erste Satz ging sehr knapp an die Gegner mit 21:18. Umso konzentrierter und fehlerfreier spielten sie weiter und konnten sich den zweiten Satz mit 21:16 erkämpfen. Für den letzten Satz reichte es leider nicht mehr ganz und sie unterlagen mit 21:12. Auch im Jungeneinzel kam es zu einem sehr knappen Spiel, denn dort traf Robin auf einen starken Gegner. Den ersten Satz verlor er deutlich mit 21:08. Doch er gab nicht auf und lieferte ein spannendes drei-Satz-Match. Den zweiten Satz konnte sich Robin mit 21:10 sichern. Im dritten Satz waren beide Spieler konditionell erschöpft, doch überaus motiviert. Schließlich gelang es Robin den letzten Satz knapp, aber auf jeden Fall verdient, mit 22:20 zu gewinnen.

Die Jugend des BCA blickt auf einen sehr erfolgreichen Tag zurück. So konnte die Mannschaft zwei von drei Punktspielen gewinnen. Jugendwart Harald Drumm zeigt sich hoch erfreut über die Leistung und Motivation der Spieler und weiß schon ganz genau wie er zusammen mit dem Trainerteam ihre Stärken ausbauen kann.

von links: Alwina Boiko, Lena Siemens, Kim Hoffmann und Robin Krämer

Badmintonclub Altenkirchen siegt gegen TUS Bad Marienberg

Altenkirchen. Am Samstag, den 05.03. konnte der Badmintonclub Altenkirchen einen Sieg gegen TUS Bad Marienberg erringen.

Beim 2. Herrendoppel standen sich Nicky Abegunewardene und Harald Drumm den Bad Marienbergern Mario Sartor und Joel Denker gegenüber. Den ersten Satz konnten sie knapp mit 21:19 gewinnen, im zweiten Satz haben sie richtig Gas gegeben, konnten die Schwachpunkte der Gegner erkennen und sich den Sieg mit 21:12 holen.
Das Mixed spielten Nicky Abegunewardene und Kim Hoffmann zusammen gegen ihre ebenbürtigen Gegner Mario Sartor und Diana Pehl. Den ersten Satz konnte sich der BCA mit 21:18 erkämpfen, beim zweiten Satz unterlagen die Gegner aufgrund einer Verletzung.
Das 2. Herreneinzel spielte Colin Thiel, er schenkte seinem Gegenüber Rainer Bertuleit nichts. Mit seiner präzisen Spieltechnik und seinen bedingungslosen Smashs gewann Colin beide Sätze deutlich mit 21:04 und 21:02.
Auch das 3. Herreneinzel verlief sehr erfolgreich. Jörg Theophil feierte nach 10 Jahren sein Comeback in der Mannschaft des BCA und konnte gegen den Bad Marienberger Joel Denker beide Sätze mit 21:18 gewinnen.

Die Mannschaft befindet sich derzeit auf dem dritten Platz in der Bezirksliga Nord und ist mit dem Spielergebnis sehr zufrieden und freut sich auf den Rest der Saison.

von hinten links: Colin Thiel, Harald Drumm, Nicky Abegunewardene
von vorne links: Jörg Theophil, Kim Hoffmann, Christopher Heftrich

Spiel gegen Gebhardshein / Steinebach

Am Samstag, den 12.02.22, spielte der Badmintonclub Altenkirchen gegen DJK Gebhardshain / Steinebach. Besonderer Dank gilt Sonja Schmidt-Thiel, die an diesem Tag kurzfristig eingesprungen war, da es in der Mannschaft krankheitsbedingt Ausfälle gab. Bei dem Spiel konnten auch die neuen Trikots der Mannschaft erstmals präsentiert werden.

von hinten links nach vorne rechts: Nicky Abegunewardene, Sonja Schmidt-Thiel, Colin Thiel, Christopher Heftrich und Harald Drumm

Das Spiel endete mit einem Unentschieden, doch die Mannschaft ist sehr zufrieden mit dem Endergebnis. Beide Herrendoppel konnte der BCA für sich gewinnen. Christopher Heftrich und Colin Thiel konnten die Gebhardsheiner Heiner Kölzer und Ralf Hoß im ersten Satz mit 21:12 und im zweiten Satz mit 21:6 besiegen. Auch Nicky Abegunewardene und Harald Drumm waren als Team erfolgreich und gewannen mit 21:18 und 21:12.

Beim ersten Herreneinzel lieferten sich Christopher und Joshua Heinzmann ein Kopf-an-Kopf Rennen. Jeder Punkt wurde hart erkämpft, schließlich schaffte es Christopher das Spiel mit 21:19 und 22:20 für sich zu gewinnen. Auch Colin punktete beim dritten Herreneinzel gegen Emilio Bähner für den BCA mit 21:13 und 21:07.

Verschärfte Corona-Regeln ab dem 4.12.21

Ab sofort gelten folgende Regelungen:

  • Kinder bis 12 Jahre und 3 Monate brauchen keinen Test um am Training teilzunehmen
  • Für Kinder ab 12 Jahren und 3 Monaten bis inkl. 17 Jahren gilt 3G
  • Für Erwachsene greift die 2G+ -Regel, neben einem Genesenen- / Impfnachweis muss also auch ein gültiger negativer Test vorliegen.


Selbsttests können auch vor Ort unter Aufsicht des Trainers durchgeführt werden , plant dazu genügend Zeit vor dem Training ein. Wir empfehlen allerdings einen Test von geschultem Personal vornehmen zu lassen.

Personen, die bereits eine Booster-Impfung erhalten haben dürfen ohne Test am Training teilnehmen. Für sie gilt 2G.

Training nur unter folgenden Bedingungen:

Die Inzidenzen sind in den vergangenen Wochen rasant gestiegen und das hat natürlich auch Auswirkungen auf den Trainingsbetrieb. Hier sind die aktuellen Regelungen:

Seit dem 24.11. gilt:

  • Die Teilnahme am Training ist für Personen ab 18 Jahren nur mit 2G (genesen oder geimpft) möglich!
  • Für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren gilt die 3G Regel (genesen, geimpft oder getestet).
  • Für Kinder unter 12 Jahren greifen diese Regelungen nicht. Sie dürfen auch ohne Test am Training teilnehmen

Südwestdeutsche Meisterschaften 2021

Weimar, Thüringen. Am 30. Und 31. Oktober fanden die Südwestdeutschen Meisterschaften in den Altersgruppen U13 – U19 statt. Aus dem Badminton Club Altenkirchen konnte sich Kim Hoffmann durch ihre Leistungen vergangener Turniere für die Meisterschaft in der Altersklasse U17 qualifizieren.
Am Samstag spielte sie in den Disziplinen Einzel und Mixed, am Sonntag Doppel. Im Turnier wurde das K.O.-System angewendet, das bedeutet, wer gewann kam eine Runde weiter, wer verloren hat war direkt draußen.            
Das erste Spiel gewannen Kim und ihr Mixed Partner Mika Schönborn (Verein Betzdorf). Gleich im ersten Satz ging es sehr spannend zu, es war ein Kopf an Kopf Rennen und ging in die Verlängerung, doch Kim und Mika erkämpften sich schließlich den Satz mit einem Punktestand von 22:20. Im zweiten Satz waren sie dann richtig angespornt und ließen keine Fehler mehr zu, so setzten sie sich mit einem klaren Abstand von 21:8 durch. Beim nächsten Match trafen Kim und Mika auf die späteren Erstplatzierten des Turniers. Trotz guten technischen Spiels unterlagen sie und belegten Platz 5.
Das Einzel verlor Kim an Sanchi Sadana. Wegen des Turniersystems gab es leider kein weiteres Einzelspiel, so belegte sie den 9. Platz.  
Am nächsten Tag ging es mit der Disziplin Doppel weiter. Hier spielte Kim mit Leonie Afanasev (Verein SV Offenheim), ihrer bereits vertrauten Doppelpartnerin von anderen Turnieren. Direkt zu Beginn traten sie starken Gegnerinnen gegenüber. Es war ein spannender erster Satz, die Teams schienen sehr ausgeglichen, jedoch unterlagen Kim und Leonie mit 21:18. Auch im zweiten Satz mussten sie sich geschlagen geben, lieferten jedoch eine super Leistung ab und belegten den 5. Platz.


Von links: Leonie Afanasev und Kim Hoffmann